Nachbericht Onventis Fachkonferenz „Xchange 2021“

Die Dialogplattform für digitalen und nachhaltigen Wandel im Einkauf

Stuttgart, 19. Oktober 2021 – Nachdem die Xchange im letzten Jahr pandemiebedingt nur digital stattfinden konnte, startete sie in 2021 wieder live in Essen: Onventis begrüßte am 6. und 7. Oktober 130 Gäste aus der E-Procurement Community auf der Fachkonferenz. Im Fokus standen der digitale und nachhaltige Wandel in Einkaufs- und Finanzorganisationen sowie neueste Innovationen rund um die All-in-One Procurement Suite. Eineinhalb Tage netzwerkten Business Innovatoren und Digital Leaders mit Einkaufs- und Finanzverantwortlichen sowie weltbekannten Herstellern und Lieferanten, darunter u.a. Amazon Business, Würth oder Conrad Electronics. Die Kulisse für den 8. Aufschlag mit hochkarätigen Speakern wie Wirtschaftsphilosoph Anders Indset und Management Coach Nicole Brandes bildete dieses Mal das UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein unter dem Motto „Alte Mauern, neues Denken“. So konnten sich die Teilnehmer wieder live und persönlich informieren und inspirieren lassen.

Am Vorabend der E-Procurement Conference für digitale Netzwerke im Einkauf standen übergeordnete Impulse für die berufliche und persönliche Entwicklung der teilnehmenden Führungskräfte in Einkauf und Finance im Vordergrund. Gemeinsam mit der Karl Koerschulte GmbH und der Blumenbecker GmbH lud Onventis zur exklusiven „Network Night“ und Dinner ins Restaurant Casino ein. Nach einleitenden Worten von CEO Frank Schmidt sprach die Top-Leadership-Expertin Nicole Brandes zum Thema „Business as UnUsual“. Sie hat mit einigen der erfolgreichsten Menschen der Welt bis hin zu den Royals zusammengearbeitet und teilte mit dem Publikum u.a. folgende Botschaft: „Die Anforderungen steigen enorm – beruflich aber vor allem menschlich und emotional. Das zu bewältigen ist weniger eine Frage der Fachkompetenz, sondern vielmehr eine Frage der Entwicklung von Selbstkompetenz. „Weiche Faktoren sind die harte Währung der Zukunft.“ Onventis CEO Frank Schmidt ergänzt: „It’s all about people“. Mit der Xchange schaffen wir Live-Erlebnisse mit realen Begegnungen. Unser Anspruch ist es, unserer Procurement- und Finance-Zielgruppe in der VUCA-Welt neben digitalen Kompetenzen, auch Denkanstöße zu geben.“

Networking pur: E-Procurement Profis im realen Raum
Nach längerer Zeit des Social Distancing steht an Tag zwei der Wissenstransfer durch Fachvorträge zu den aktuellen Trend- und Digitalisierungsthemen, wie etwa das bevorstehende Lieferkettengesetz im SaaS-Umfeld im Vordergrund. Beratungsexperte Prof. Dr. Guido Stannek zeigte konkrete Handlungsempfehlungen und Quick-Tipps auf, die Unternehmen heute schon umsetzen können, um sich auf das Gesetz vorzubereiten. Zu den branchenübergreifenden Best Practices aus dem Beschaffungsmarkt gehörten die Kölner Mediengruppe DuMont und das niederländische Filmunternehmen Pathé, die Erfahrungen zu den Themen Guided Buying und automatisierte Rechnungsbearbeitung aufzeigten.
„Digitalisierung und persönlicher Austausch müssen Hand in Hand gehen. Nur so können wir als Source-to-Pay-Anbieter Innovationen bestmöglich voranbringen und echte Mehrwerte schaffen“, betont Frank Schmidt, die Bedeutung des Konferenz-Formats. Das bestätigt auch Christian Wenzel, Group Manager Central Procurement bei DPD Deutschland: „Das Programm der Xchange ist abwechslungsreich und dahingehend motivierend, sich im Arbeitsalltag von alten Gegebenheiten zu lösen und neue Wege zu gehen. Deshalb ist das Event für mich sehr inspirierend.“

Nachhaltigkeit im Zusammenspiel mit digitalem Lieferantenmanagement
In diesem Jahr stand die Xchange ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Das Stuttgarter Softwareunternehmen Onventis konzentriert sich neben der ganzheitlichen Digitalisierung des gesamten Source-to-Pay-Prozesses bewusst auf die Weiterentwicklung des Lieferantenmanagements. Onventis CEO Frank Schmidt machte in seiner Keynote deutlich, wie wichtig der Beitrag des Einkaufs zum Megatrend Nachhaltigkeit ist. „In diesem Raum sitzen die richtigen Personen, um mit smarten Lösungsansätzen den Herausforderungen instabiler Lieferketten, Ressourcenverknappungen und Preissteigerungen gegenüberzutreten. Die Beschaffung ist so bedeutsam wie nie.“
Auch Wirtschaftsphilosoph Anders Indset sieht für seine Vision der Quantenwirtschaft die Nachhaltigkeit als das zentrale Thema: „„Reduce“ – die reine Limitierung – und „Reuse“ – der effiziente Einsatz von Ressourcen – reicht nicht. Wir brauchen als dritte Komponente auch „Rethink“: Positive Anreize, eine Leitidee, ein Glaube in Technologien, der Menschen dazu animiert, anders zu konsumieren.“

Einblicke in die neue Beschaffungsstudie und aktuelle Innovationen

Außerdem gab es Einblicke in die Ergebnisse der jährlichen Onventis Studie. Dieses Mal zum Spannungsfeld zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Einkauf – in Kooperation mit dem BME und der ESB Business School. Das Fazit: Digitalisierung macht den Einkauf nachhaltig. Gunnar Schmidt, Bundesvorstand Mittelstand beim BME e.V. erläutert: „Einkaufsabteilungen sind weiter gefordert, die Digitalisierung des Beschaffungsmanagements gezielt voranzutreiben. Die Bedeutung eines betrieblichen Nachhaltigkeitskonzeptes als Teil der Beschaffungskultur wächst dabei mit.“ Mit seinem ganzheitlichen Produktportfolio macht Onventis genau das möglich.
Heiko Rumpl, Director Products & Services bei Onventis, zeigte exklusive Einblicke in die Onventis Roadmap, die sich in den kommenden Monaten vor allem auf die Weiterentwicklung und den Ausbau des Supplier Managements und Sourcing Moduls fokussiert. Oliver Hägele, Product Manager Supplier Management, und Richard Hutt, Product Manager Supplier Management, stellten in einer Live-Demo vor, wie Einkaufsorganisationen ihr Lieferantenmanagement in Sachen Nachhaltigkeit optimieren können. Daniel Taglieber, Head of Product Management Procure to Pay, demonstrierte zudem die neuen Funktionalitäten der Amazon Business Integrated Search (ABIS), der ersten konsolidierten Suche nach Amazon Business-Artikeln im eigenen Einkaufssystem – ohne Punchout und Medienbrüche.

Ganzheitliche Lösungen für die vollständige Prozessautomatisierung
Ein weiteres Highlight war zudem die Vergabe der „Onventis Xcellence Awards“. Onventis zeichnet damit jedes Jahr Kunden für ihr erfolgreiches Einkaufs- und Finanzmanagement aus. Prämiert werden innovative Leistungen und Konzepte bei der Einführung und Anwendung der Onventis E-Procurement Cloud-Lösung. In diesem Jahr ging der Preis an die Sourcify GmbH für die frühzeitige und konsequente Umsetzung einer automatisierten Invoice Processing Lösung in Verbindung mit digitalen Einkaufsprozessen. Mit diesem Award unterstreicht Onventis die Wichtigkeit von ganzheitlich digitalen Einkaufs- und Finanzprozessen. In der Kategorie „Loyalty“ wurden die Reifenhäuser GmbH & Co. KG Maschinenfabrik und die MULTIVAC Sepp Hagenmüller SE & Co. KG  für je 15 Jahre sowie SAGA Siedlungs-AG Hamburg, wedi GmbH und die APCOA PARKING Deutschland GmbH für je 10 Jahre erfolgreichen Einsatz der Onventis-Lösungen geehrt.

((Pressebilder))


Bild1: Xchange 2021

BU: Nachdem die Xchange im letzten Jahr pandemiebedingt nur digital stattfinden konnte, startete sie in 2021 wieder live in Essen: Onventis begrüßte am 6. und 7. Oktober 130 Gäste aus der E-Procurement Community auf der Fachkonferenz.
www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Onventis/Press-Onventis-Xchange-2021.jpg

Bild2: Anders Indset

BU: Anders Indset, Wirtschaftsphilpsoph: „„Reduce“ – die reine Limitierung – und „Reuse“ – der effiziente Einsatz von Ressourcen – reicht nicht. Wir brauchen als dritte Komponente auch „Rethink“: Positive Anreize, eine Leitidee, ein Glaube in Technologien, der Menschen dazu animiert, anders zu konsumieren.
www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Onventis/Xchange-2021-PI-Anders-Indset.jpg

Bild3: Nicole Brandes

BU: Nicole Brandes, internationaler Management Coach: „Die Anforderungen steigen enorm – beruflich aber vor allem menschlich und emotional. Das zu bewältigen ist weniger eine Frage der Fachkompetenz, sondern vielmehr der Entwicklung der Selbstkompetenz. Weiche Faktoren sind die harte Währung der Zukunft.“
www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Onventis/Xchange-2021-PI-Nicole-Brandes.jpg

Bild4: Frank Schmidt

BU: Onventis CEO Frank Schmidt: „It’s all about people: Mit der Xchange schaffen wir Live-Erlebnisse mit realen Begegnungen. Unser Anspruch ist es, unserer Procurement- und Finance-Zielgruppe in der VUCA-Welt neben digitalen Kompetenzen, auch Denkanstöße zu geben.“
www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Onventis/Xchange-2021-PI-Frank-Schmidt.jpg

Bild5: Network Night 2021

BU: Am Vorabend der E-Procurement Conference für digitale Netzwerke im Einkauf standen übergeordnete Impulse für die berufliche und persönliche Entwicklung der teilnehmenden Führungskräfte in Einkauf und Finance im Vordergrund.
www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Onventis/Xchange-2021-PI-Mood.jpg

Bild6:
Das Onventis Xchange Team

www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Onventis/Xchange-2021-PI-Onventis-Crew.jpg

Über Onventis

Onventis ist seit 2000 ein Cloud-Pionier für die digitale Transformation von Einkaufs- und Finanzprozessen. Die Cloud Software Onventis Buyer ist ein All-in-One-Beschaffungssystem, das Unternehmen bei allen Beschaffungsvorgängen unterstützt, um Kontrolle über die Finanzlage, Prozesseffizienz und Kosteneinsparungen unter Einhaltung von Unternehmensrichtlinien und Gesetzen zu erzielen. Onventis Buyer optimiert und automatisiert alle Prozesse von der Beschaffungsquelle bis zur Bezahlung, einschließlich der Zusammenarbeit mit Lieferanten im Netzwerk.


Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

Onventis GmbH
Gropiusplatz 10
70563 Stuttgart
fon +49 711 68 68 75-0
fax +49 711 68 68 75-10
info@onventis.de
www.onventis.de

Pressekontakt:


Alisa Koch
Marketing Manager
fon +49 711 68 68 75-58
a.koch@onventis.de

PRX
Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax  0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de

 

Weitere Artikel zu Onventis, Stuttgart

Ansehen...

Auf Facebook teilen Auf Xing teilen Auf Twitter teilen